Die Gemeinschaftsgrundschule Kirchherten ist eine einzügige Grundschule im ländlichen Bereich. Sie wird von Kindern aus den Doppelorten Kirch-/ Grottenherten und Kirch-/ Kleintroisdorf, aus Pütz und von Kindern aus umliegenden Bauernhöfen besucht. Seit 17 Jahren sind wir GL- Schule, das heißt bei uns lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam.

 

In diesem Schuljahr unterrichten 13 Lehrerinnen – darunter eine Sonderpädagogin – 8 Klassen mit einer Klassenstärke zwischen 21 und 28 Kindern. Die Schuleingangsphase (Klasse 1 und 2) führen wir in getrennten Jahrgangsklassen durch.

 

Die offene Ganztagsschule – bis 16 Uhr wird von unserem Elternverein Regenbogengruppe e.V. organisiert. Dort finden innerhalb des Schuljahres am Nachmittag qualifizierte pädagogische Wahlangebote statt. Auch die Vormittagsbetreuung bis 13.15 Uhr findet weiter regen Anklang.

Großen Wert legen wir auf eine vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Schulkinder, z.B. in der Schulpflegschaft, im Förderverein, im Regenbogenverein, bei der Planung und Durchführung unserer zahlreichen Veranstaltungen im Schuljahr wie Schulfeste,  die Buchausstellung, den Tag der offenen Tür, sowie bei Aktivitäten innerhalb der Klassen.

Im Jahre 1993 erhielt die Gemeinschaftsgrundschule Kirchherten im Rahmen der 1100-Jahrfeier des Ortes den Namen „Geschwister-Stern-Schule“ in Erinnerung an eine Kirchhertener Familie.

 

Familie Stern war eine jüdische Viehhändler- und Metzgerfamilie, die bis 1942 in Kirchherten lebte und ein hohes Ansehen genoss. Denn sie war nicht nur im Dorf- und Vereinsleben voll integriert, sondern nahm soziale Verantwortung sehr ernst. Jeden Tag wurde in der Metzgerei Stern kostenlos Rindfleischsuppe an die Armen und Kranken im Dorf abgegeben.

Die Geschwister Edith und Herbert Stern sowie ihr Vetter Gustav Stern besuchten unsere Schule, bis sie im Juni 1942 mit ihren Eltern in ein Konzentrationslager verschleppt wurden und dort aller Wahrscheinlichkeit nach starben.

Der Name unserer Schule ist uns Anspruch und Verpflichtung, gegenseitige Achtung, Solidarität mit Schwächeren und gemeinsames Lernen in dem Bewusstsein, dass jeder Mensch anders ist und anders lernt, als tragende Werte unserer Schul- und Lernkultur zu leben.